Motivation Reisen SpreadSport Training Yoga

In der Natur gibt es nichts, das nicht schön ist!

   

 
Ich tausche meine geheizte Wohnung mit fließend Wasser in Frankfurt gegen eine Berghütte in der Schweiz.
Ohne warmes Wasser, ohne Heizung, ohne Dusche.
Dafür mit Brunnen, Kamin, Schlafsack und Plumpsklo. Trotzdem oder gerade deshalb erlebe ich eines der schönsten Wochenenden überhaupt.

Traumhaft spartanisch und der Natur so nah, wie kaum woanders.

  

Die Bergtour die wir am Samstag gehen hat es in sich. 1600 Höhenmeter Aufstieg über die Kleine Scheidegg bis zum Lauberhorn.

  

Auf knapp 2400m hat es Mitte November immer noch 5 Grad und strahlenden Sonnenschein. Mit Blick auf Aiger, Mönch und Jungfrau bin ich einfach glückselig und dankbar.

  

Wir steigen über die kultige Lauberhorn-Abfahrtsstrecke bis Wengen ab und spüren unsere Oberschenkel danach kaum noch.

Aber wir sind 7 Stunden in der einsamen Stille und den Wäldern des Berner Oberlands unterwegs. Die Sonne immer im Gesicht.

Geduscht wird mit der Gieskanne, gegessen vorm Kamin.

Es gibt kein Plätzchen Erde, wo ich an diesem Wochenende lieber hätte sein wollen.

  

Leave a Comment