Training

Bewegungsfreiheit

P1010517

Zum Ausdauersport gehört mehr, als das sportartspezifische Training alleine. Koordinations- und Beweglichkeitstraining steht bei den wenigsten Athleten auf dem Plan, obwohl es so wichtig ist.

Vermutlich ist da die Hemmung, dass man nach Koordinations- und Beweglichkeitstraining nicht mit geschrubbten Kilometern prahlen kann – dafür aber mit ganz anderen Fähigkeiten.

Koordination gilt als eine allgemeine Leistungsvoraussetzung. Eine hohe Ausprägung soll die Aneignung neuer Bewegungsformen positiv beeinflussen (Baur et. al). Und auch das Verletzungsrisiko könnt ihr damit senken.

Um also ein gute Schwimm-, Rad- und Lauftechnik auszufeilen und schneller zu werden, ist ein hohes Maß an Koordination erforderlich.

Und auch die Beweglichkeit sollte nicht vernachlässigt werden, schließlich sollen unsere Bewegungen ja mit der erforderlichen Schwingungsweite ausgeführt werden.

Der Delfinschwimmer, der seine Arme kaum von hinten nach vorne geführt bekommt wird ebenso wenig Spaß an seinem Sport haben, wie der Läufer, der seine Hüfte nicht strecken kann, oder der Gewichtheber, der bei der Kniebeuge seinen Hintern nicht unter die Knie bekommt. Oder eben eine Turnerin, die keinen Spagat kann.
Das Gefühl einer BewegungsFREIHEIT ist wohl auch ein Wohlfühlkriterium.

Das Dehnen vor oder nach dem Training ist sehr umstritten. Es gibt dazu kaum wissenschaftliche Erkenntnisse. Deswegen rate ich dazu, es so zu handhaben, wie es sich für einen selbst am Besten anfühlt.

Vom Dehnen vor oder nach dem Training mal abgesehen, empfiehlt sich zum Vergrößern der Bewegungsamplitude im Allgemeinen allerdings definitiv eine extra Trainingseinheit, um zentralnervöse Adaptionen sicherzustellen (Baur et al). Wie wäre es mit ein paar Dehnübungen beim abendlichen Fernsehen?
Bis zur Pubertät ist die Beweglichkeit am Effektivsten zu trainieren, doch auch bis Ende 20 lassen sich noch Verbesserungen erzielen. Danach kommt es zu altersbedingten Verschlechterungen. Gerade deshalb ist das Beweglichkeitstraining zur Erhaltung so wichtig!

 

 

Leave a Comment